Microsoft Virtual PC auf VMWare ESXi Test

Idee:
Starten von Virtual PC in einer VM auf einem ESXi Server.
Grund für diese umständliche Sache:
Ich in Virtual PC zwei Server 2008 und einen XP Client laufen lassen. Da ich auf meinem Rechner ein Windows Vista laufen habe mit lediglich 3GB RAM reicht dies nicht wirklich aus um darauf anständig zu arbeiten. Daher die glorreiche Idee die ganze Geschichte auf dem ESXi laufen zu lassen welcher weit mehr Speicher hat als mein Vista. Lange Rede kurzer Sinn, Auf dem ESXi ein XP draufgemacht und darin den Virtual PC installiert. die Virtual PC Images auf den XP Client auf dem ESXi geladen und los gehts.
Problem:
Durch die virtualisierung von XP auf dem ESX hat dieses System zwar genügend Ressourcen zur Verfügung. Beim starten einer VM in Virtual PC 2007 sieht das ganze dann aber recht düster aus. Die Rechner sind auch nach ca. 1h noch nicht gestartet. Leider gibt es im Internet keinen einzigen Artikel der dieses Problem zum Inhalt hat. Da ich jedoch nur auf dem ESXi genügend Leistung habe um die drei Virtual PC’s laufen zu lassen, blieb mir nichts anderes übrig.
Resultat:
In meinem Fall hat diese Konfiguration nicht den gewünschten Erfolg gebracht. Auch die Konvertierung der Virtual PC Files in eine VM für VMWare, brachte nicht den nötigen Erfolg. Die Rechner sind nicht hochgefahren auf dem ESXi. Würde mich interessieren falls es jemandem gelungen ist, Virtual PC in einer VM auf einem ESXi zu starten.
Screenshot:
Der Screenshot zeit das Endresultat des Tests mit drei Virtual PC’s die im ESXi beim starten steckengeblieben sind.