Day 105-106, Auckland City

Nach 5 Wochen in Neuseeland ging die Reise dann von Hahei über Pauanui Beach weiter nach Auckland. Aus der Surf Session in Pauanui wurde leider nichts. Der Spot war super crowded und der Surf meiner Meinung nach die Energie nicht Wert. Wellen alle 9 sekunden und nur sehr kurz bevor alles Close Out war. Also nur etwas im Wasser planschen und weiter nach Auckland.

In Auckland musste ich dann erstmal eine Parkplatz suchen was nicht ganz so einfach war wie ich das geplant hatte. Zudem war die Info auf der Booking Seite nicht korrekt. Diese sagte der Parkplatz sei inklusive. Dem war nicht so. Zudem hat der Regen eingesetzt und mein erster Tag in Auckland war total verregnet. Ich habe es mir dann aber nicht nehmen lassen auf den Skytower zu gehen. Die Aussicht war bevor der Nebel reingedrückt hat überraschend gut. Super Ausblick und den Eintritt wirklich Wert.

image

image

image

Am nächsten Morgen war musste ich micht etwas gedulten da der Nebel noch dick über der Stadt hing. Nachdem dieser sich aber langsam verzogen hatte habe ich mich zum Mt Eden aufgemacht. Dieser Krater inmitten der Grossstadt bietet einen Super Ausblick auf die Skyline und die ganze Stadt. Das Wetter hat dann glücklicherweise auch zum positiven gewechselt als ich auf dem Krater angekommen bin.

IMG_4210[1]

IMG_4213[1]

Anschliessend war ich noch am Hafen und habe mir einige der grossen Yachten angeschaut die dort parkiert waren. Das eine oder andere Boot hätt ich sicherlich auch gern noch mein eigen genannt. Es hätte nicht mal die 330 Millionen Yacht sein müssen. Etwas kleineres hätte es durchaus auch getan.

IMG_4232[1]

IMG_4237[1]

IMG_4242[1]

IMG_4244[1]

Am nächsten Morgen musste ich dann schon recht früh raus um meine Auto am Flughafen abzugeben und dann in den Flieger nach Fiji. Ich habe die Zeit in Neuseeland genossen, viele coole Leute kennengelernt und werde wohl bald schon wieder zurückkommen.

Aber als nächstes ist jetzt mal entspannen auf einer einsamen Insel angesagt. Castaway Island in Fiji.

Leave a Reply