Outlook can’t open / save attachments to disk

Situation: Citrix XenApp 6.5 on 2008 R2 Standard, Outlook 2010, user can’t open / save any attachments from outlook.
Solution: On the Terminal Server, go to the following Directory:

C:\Users\%USER_NAME%\AppData\Local\Microsoft\Windows\Temporary Internet Files\Content.IE5

In this folder you’ll find various sub directories. Delete all of them and restart Outlook. You should be able to open / save files again.
I had this problem on two different infrastructures with two different users and it worked on both of them.

Outlook Error “Dieser Vorgang wurde wegen Beschränkungen auf diesem Computer abgebrochen”

Wenn auf einem Rechner mit Outlook mehrere Browser installiert sind und einer der Browser anschliessend deinstalliert wird, kann es sein das Outlook weder Links auf Websites noch Mailto Links öffnen kann. Die Ursache liegt in der Deinstallation des Browsers. Dabei werden diverse Registry werte nicht mehr auf die default Werte zurückgesetzt. Diverse Lösungen im Netz empfehlen den Standardbrowser neu zu definieren. Leider funktioniert dies nicht immer.

In folgendem Beitrag habe ich die Anleitung gefunden welche das Problem bei mir behoben hat.

http://www.drwindows.de/programme-und-tools/18451-geloest-vorgang-wurde-wegen-beschraenkungen-diesem-computer-3.html#post174046

a) Dazu druecke auf der Tastatur die Windows-Taste und die Taste[R] (alternativ auf Start und anschließend auf Aufuehren klicken).
b) Bitte gib nun “regedit” in die Befehlszeile, bestaetige mit OK (ohne Anfuehrungszeichen)
c) Wir befinden uns nun im Registrierungseditor.
d) Bitte öffne nun den ersten Schluessel (HKEY_CLASSES_ROOT)
e) Navigiere bitte nun zum Schluessel .htm! Hier sollte ein Verweis auf einen anderen Registrierungsschluessel erstellt worden sein, dieser wurde durch “Google-Chrome” ersetzt.
f) Navigiere zurueck zum Schluessel .htm, auf der rechten Seite klicke bitte auf Standard. Trage hier nun den Wert “htmlfile” ein. (ohne Anfuehrungszeichen)
g) Diese Vorgangsweise benoetigen wir fuer folgende, weitere Schluessel:
.htm – Standard-Wert in “htmlfile” aendern
.html – Standard-Wert in “htmlfile” aendern
.mdbhtml – Standard-Wert in “Accesshtmlfile” aendern
.mht – Standard-Wert in “mhtmlfile” aendern
.mhtml – Standard-Wert in “mhtmlfile” aendern
.shtm – Standard-Wert in “htmlfile” aendern
.shtml – Standard-Wert in “htmlfile” aendern
.stm – Standard-Wert in “htmlfile” aendern
(Ohne Anfuehrungszeichen)

Danke an alterkater für das erfassen dieser Lösung.

Outlook AutoArchive feature not working

Problem: You got a huge mailbox but the AutoArchive feature does not work.
Symptom: Old elements in outlook stay where they were even though the date is older than the time you specified in the AutoArchive settings.
Reason: If you edit, move, copy, forward or reply to an element, the message modification date is set to the time of the action taken. AutoArchive does check for that date, this is the reason why some elements may remain in the inbox or in the calendar even if they seem to be older and should be in the archive.
MS KB: KB197981 even if this article is said to apply to outlook 2000 it’s still applicable for 2003 and 2007

Outlook Termine verschoben

Problem: Bei einer Office Installlation mit einem Exchange Server im Hintergrund werden Termine nicht bei allen Usern zur korrekten Zeit eingetragen. Ein Termin für 8 Uhr wird bei einzelnen Usern als Termin für 9 Uhr eingetragen.

Ursache: Die Ursache für dieses Problem liegt in den Unterschiedlichen Einstellungen zwischen Client und Server. Auch wenn bei beiden eigentlich dieselbe Zeit steht, kann es sein das dieses Problem auftritt.

Lösung: Gemäss folgendem Microsoft Office Artikel liegt die Ursache entweder bei einer nicht Synchronen Zeit, bei unterschiedlichen Time Zones oder eben beim Wahrscheinlichsten Punkt, bei den Daylight Saving Einstellungen. Sind diese auf dem Server und auf dem Client nicht identisch, werden Termine immer irgendwie falsch gelistet. Sobald sich die Einstellungen von Client und Server decken, ist das Problem verschwunden und Termine stimmen wieder mit den eigentlich festgelegten Zeiten überein.

Outlook Out of Office Response deaktivieren nicht möglich

Heute morgen erwartet mich folgendes schönes Problem. Ein User konnte eine Out of Office Response nicht mehr entfernen. Jedesmal wenn er auf den Abwesenheitsassistenten geklickt hat erschien eine Fehlermeldung mit folgendem vielsagendem Inhalt.

Der Befehl steht nicht zur Verfügung. Sehen Sie in der Programmdokumentation nach, wie diese Erweiterung verwendet wird.

Ganz klar was zu tun ist oder nicht?

Die Anpassung ist effektiv recht klein und dauert nur wenige Sekunden wenn man weis wo der Wurm drin ist. Die Lösung des Problems ist die umbenennung oder entfernung einesRegistry Keys. Es handelt sich dabei um folgenden Key:

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\10.0\Outlook\Resiliency

resp.

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\11.0\Outlook\Resiliency

die Zahl steht jeweils für die Version von Outlook. bei 10.0 handelt es sich um Outlook 2002/XP, bei 11.0 um Outlook 2003. Um die Fehlermeldung loszuwerden und den Abwesenheitsassistenten wieder verwenden zu können, muss der Key Resiliency entweder umbenannt oder entfernt werden. Nach einem Neustart von Outlook ist der Assistent dann wieder problemlos zu öffnen.

Achtung: Bei nicht fachgerechter Handhabung der Registry kann es zu Fehlern im System kommen. Also immer schön vorsichtig sein und allenfalls einen Backup anlegen bevor man einen Wert anpasst.

Diese Anpassung gilt überigens auch für Terminalserver. Sie muss einfach in der Registry des entsprechenden Users ausgeführt werden.

Microsoft Office 2007 Professional Edition Deutsch bei Brack.ch erwerben.