iPhone Firmware 2.2.1 released

Die neue Firmware fürs iPhone ist da. Version 2.2.1 wurde veröffentlicht. 246.4 MB schwer ist die neue Firmware. Die Stabilität von Safari soll verbessert worden sein. Ebenfalls soll ein Bug im Camera Roll behoben worden sein. Zudem enthält die neue Firmware Hinweise auf das nächste iPhone, welches anscheinend noch im 2009 in den Handel kommen soll.

iPhone App: iShoot

Heute gibts mal wieder ein kleines Game fürs iPhone! iShoot ist ein Tank Game wie man es von diversen Systemen kennt. Es geht darum möglichst alle anderen Tanks zu zerstören ohne selber zuerst besiegt zu werden. Am Anfang eines Levels kann man sich verschiedene Waffen kaufen, welche unterschiedlich starke Wirkungen haben. Wer dann am schnellsten die richtigen Waffen findet und die Gegner auch noch trifft, hat gewonnen. das Game hat diverse Landschaften die man plattmachen kann, so zum Beispiel Berge, Dünen, Hügel Wiesen oder auch verscheidene Gebäude.

Insgesamt ein ganz lustiges Game mit dem man sich gut unterhalten kann.

Die Lite Version gibts Gratis, für die Vollversion sind CHF 3.30 fällig.

Die Applikation bei: iShoot

Bookmark Posts

Ab heute können einzelne Beiträge direkt bei verscheidenen Social Networking Platformen gepostet werden. Das entsprechende Plugin wurde eben installiert und kann nun verwendet werden. Unter jedem Beitrag befindet sich neu ein Icon zum verlinken des Beitrags auf Facebook, Myspace, Digg, Del.icio.us und Google. Viel Spass damit. Das entsprechende WordPress Plugin heisst Sociable und kann über den in WordPress 2.7 integrierten Plugin Browser gesucht und installiert werden.

Links mit Kommas in PDFs

Druckt man ein PDF mit einem Link welcher Kommas enthält, wird bei fast allen PDF Druckern, egal ob Freeware oder Shareware der Link nur bis zum ersten Komma gedruckt. Alles was hinter dem ersten Komma steht, wird im PDF zwar als Link gezeichnet, ist jedoch nicht mehr Teil des Links. Wird also zum Beispiel ein Link zu einer Seite mit Komma gedruckt, fällt der Teil hinter dem ersten Komma Weg und man gelangt auf eine inexistente Seite. Das ist natürlich recht schlecht, wenn man zum Beispiel auf einen bestimmten Beitrag einer Website verweisen will. Das Problem lässt sich jedoch ganz einfach beheben. Ersetzt man nämlich die Kommas durch das entsprechende ASCII Zeichen %2C, so wird der Link korrekt gedruckt. Links lassen sich anschliessend korrekt aus den PDFs öffnen.

Citrix Dual Screen Resolution Problem

Hatte heute bei einem Presentation Server 4.0 ein Problem mit der Auflösung bei der Verwendung von unterschiedlichen Screens. Auf Farm Level muss eine Cache Size für die Grafiken in der ICA Session definiert werden. Ist dieser Cache zu klein, kommt es zu einem Anzeigefehler beim maximieren der Applikation. Diese füllt dann nicht den ganzen Screen sondern deckt nur einen Teil des erweiterten Windows Desktops sowie einen Teil des 1. Bildschirms ab. Damit ist nicht zu arbeiten. Setzt man nun aber den entsprechenden Wert für den Grafikcache etwas hoch, lässt sich dieses Problem einfach und mit wenigen klicks beheben. Auf der Citrix Website gibt es eine Liste mit empfohlenen Cache Werten für die Unterschiedlichen Auflösungen und die entsprechende Farbtiefe. Citrix KB Artikel: Hier Wird der Wert angepasst, muss die Session neu afgebaut werden damit die Änderungen in Kraft treten. icacache Diese Einstellung gibt es sowohl für PS 4.0, 4.5 und XenApp 5.0

Windows 7 – Screenshots and Clips

Seit einigen Tagen ist die Public Beta von Windows 7 zugänglich. DIes habe ich zum Anlass genommen mir Windows 7 in einer VW zu installieren und mir das Ding mal ganz kurz anzuschauen. Dabei habe ich einige Screenshots und ein kurzes Movie erstellt, welches einen urzen Einblick in Windows 7 bietet.

Tastaturaustausch Fujitsu Siemens Amilo li2727

Welche Schrauben müssen beim Austausch einer Tastatur beim Amilo li2727 von Fujitsu Siemens gelöst werden? Vor dieser Frage stand ich heute auch. Die Annahme, dass sämtliche Schrauben gelöst werden müssen, um durch die Brust ins Herz zu gelangen ist komplett falsch wie ich feststellen musste. Zum Ausbau der Tastatur ist keine einzige Schraube zu lösen. Das Keyboard kann ganz einfach ausgebaut werden, indem der Plastikteil direkt unter dem Display abgenommen wird. Dieser ist nur geklemmt und kann mit etwas Kraft aus der Verankerung gerissen werden. Das Display muss komplett nach hinten gekippt werden. Die Tastatur springt einem anschliessend förmlich entgegen. Der Rest ist nur noch Formsache.

Microsoft Virtual PC auf VMWare ESXi Test

Idee: Starten von Virtual PC in einer VM auf einem ESXi Server. Grund für diese umständliche Sache: Ich in Virtual PC zwei Server 2008 und einen XP Client laufen lassen. Da ich auf meinem Rechner ein Windows Vista laufen habe mit lediglich 3GB RAM reicht dies nicht wirklich aus um darauf anständig zu arbeiten. Daher die glorreiche Idee die ganze Geschichte auf dem ESXi laufen zu lassen welcher weit mehr Speicher hat als mein Vista. Lange Rede kurzer Sinn, Auf dem ESXi ein XP draufgemacht und darin den Virtual PC installiert. die Virtual PC Images auf den XP Client auf dem ESXi geladen und los gehts. Problem: Durch die virtualisierung von XP auf dem ESX hat dieses System zwar genügend Ressourcen zur Verfügung. Beim starten einer VM in Virtual PC 2007 sieht das ganze dann aber recht düster aus. Die Rechner sind auch nach ca. 1h noch nicht gestartet. Leider gibt es im Internet keinen einzigen Artikel der dieses Problem zum Inhalt hat. Da ich jedoch nur auf dem ESXi genügend Leistung habe um die drei Virtual PC's laufen zu lassen, blieb mir nichts anderes übrig. Resultat: In meinem Fall hat diese Konfiguration nicht den gewünschten Erfolg gebracht. Auch die Konvertierung der Virtual PC Files in eine VM für VMWare, brachte nicht den nötigen Erfolg. Die Rechner sind nicht hochgefahren auf dem ESXi. Würde mich interessieren falls es jemandem gelungen ist, Virtual PC in einer VM auf einem ESXi zu starten. Screenshot: Der Screenshot zeit das Endresultat des Tests mit drei Virtual PC's die im ESXi beim starten steckengeblieben sind.

iPhone App: iMaid

Letztes Wochenende bin ich per Zufall auf die Applikation iMaid gestossen! Bei dieser absolut sinnlosen Spassapplikation wird zuerst das Display des iPhones verdreckt, ehe es von einer Dame wieder gereinigt wird. Überhaupt nichts spezielles an der Applikation, nicht mal die Kleider der iMaid werden weniger! Schade das die Applikation auch noch Geld kostet! Wer das Ding dennoch ausprobieren will, für CHF 1.10 gibts die Applikation im Appstore.

Zur App in iMaid